GALLERIES
        ZURÜCK
        MENÜ

        Am Hochzeitstag habe ich die beiden dann direkt an Ihrer Hochzeitslocation in Langenprozelten abgeholt. Dort befindet sich das Hotel Imhof. Bis die Braut fertig war habe ich in der Zwischenzeit meine Fotobox abgeliefert. Dazu aber später mehr …

        Das etwas andere Brautpaarshooting…

        Wenige Tage vor der Hochzeit suche ich als Fotograf immer noch einmal das Gespräch zu meinem Brautpaar. Dabei habe ich allerdings erfahren, dass sich Ewald kurz vor der Hochzeit den Fuß gebrochen hat. Da es terminlich leider nicht möglich war, dass Brautpaar Shooting zu verschieben, haben wir es trotzdem in einer abgespeckten Variante durchgeführt. Am Ende hat es sich jedenfalls doch gelohnt!

        Das typische Verkehrschaos in Gemünden

        Die Hochzeit fand an einem Samstag statt und da weiß man als Einheimischer, dass Gemünden hier aus allen Nähten platzt – verkehrstechnisch natürlich 😉 Aufgrund der aktuellen Brückenabrissarbeiten gab es da so einige Überraschungen. Noch auf der Hinfahrt konnte ich ganz normal nach Langenprozelten fahren. Als wir aber auf dem Weg zu unserer zweiten Location (Mainlände) waren, wurde mal eben so die Hauptverkehrsader gesperrt und der komplette Verkehr durch die Altstadt umgeleitet. Da muss man dann einfach improvisieren.

        Nach einer kleinen Fotosession am Main ging es dann weiter zur Kirche. Hier sollte dann die nächste Überraschung auf mich warten. Eigentlich hatten wir extra vorher alles geregelt. Das Brautpaar hatte den Pfarrer sogar informiert, dass es einen professionellen Hochzeitsfotografen engagiert hat. Eigentlich alles super… Denkste!

        In der Kirche wurde ich prompt abgefangen und man hat mich daraufhingewiesen, dass das Fotografieren nicht erlaubt sei. Wie ich da geschaut habe, könnt ihr Euch sicherlich vorstellen. Am Ende war es einfach nur ein dummes Missverständnis und aufgrund eines Krankheitsfalles wusste eine Person nicht bescheid. Das konnte ich dann ganz unkompliziert mit dem Pfarrer regeln, so dass wundervollen Hochzeitsfotos nichts mehr im Wege stand.

        Von jetzt an lief eigentlich alles, genau so, wie es sich die beiden gewünscht hatten. Nach der Trauung ging es dann im Konvoi zurück nach Langenprozelten, natürlich mit Umweg durch die Gemündener Altstadt. Ich bin bereits einige Minuten früher losgefahren und habe das Personal im Hotel bereits informieren können – so wurde der Kaffee nicht kalt 🙂

        Auch meine Fotobox war dabei

        Nach einer kurzen Stärkung am großen Kuchenbuffett trommelten Lisa und Ewald alle Gäste zusammen für ein großes Gruppenfoto in der naheliegenden Natur. Zu Fuß war man in weniger als 200 Metern am Ortsrand von Langenprozelten. Als das und viele weitere Bilder mit Freunden und Familie im Kasten waren, habe ich in einer ruhigen Minute schnell die Fotobox an den Strom gebracht und gestartet. Aus Erfahrung wusste ich… es wird keine Minute vergehen bis das erste Foto im Kasten ist. Volltreffer! Die Fotobox kam natürlich super an!

        Ich war bis weit nach Mitternacht dabei und habe die Hochzeitsreportage dann um weitere tolle Seiten unvergesslicher Momente erweitert! Liebe Lisa, Lieber Ewald! Vielen Dank, dass ich Euer Hochzeitsfotograf sein durfte.

        NEXT GALLERY

        Katrin + Florian: Ja-Wort in der historischen Kirchenburg Aschfeld

        0 COMMENTS

        KOMMENTAR HINTERLASSEN

        Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit einem *