GALLERIES
        ZURÜCK
        MENÜ

        Bevor aber gefeiert wurde, stand noch einiges auf dem Tagesprogramm. Um 11 Uhr haben wir uns in einem Industriegebiet in Würzburg für das Brautpaarshooting verabredet. Die Locations haben wir im Vorfeld genau festgelegt. Trotzdem war ich ein paar Minuten früher vor Ort und habe mir noch einmal alles ganz genau angesehen, denn an diesem Samstag zog eine Kaltfront durch Franken und das ganze Land. Die Temperaturen stürzten im Vergleich zur Vorwoche um bis zu 15 Grad ein. Statt 32 Grad hieß es 17-18 Grad. Für den unwahrscheinlichen Fall von einsetzendem Regen habe ich mir zwei alternative Locations angesehen – es bliebt aber zum Glück sonnig.

        Zum verabredeten Zeitpunkt bog dann ein Chevrolet Bel Air (Baujahr 1957) ins Industriegebiet ein. Da waren Sie! Nach gut 40 Minuten Fotoshooting im Hafengebiet von Würzburg fuhren wir dann bereits in Richtung Retzbach. In Veitshöchheim war aber auf Höhe des Bahnhofs aber noch einmal ein Zwischenstopp eingeplant. Im Rokokogarten haben wir uns noch einmal so richtig ausgetobt und wundervolle Momente eingefangen.

        Hochzeit in Retzbach – das Retz / St. Maria im Grünen Tal

        Um 13:30 Uhr läuteten dann die Kirchenglocken. Das Ja-Wort haben sich die beiden unweit der Location das Retz gegeben. Während der Trauung und im Anschluss bei den Hochzeitsbräuchen, habe ich alles aus verschiedenen Winkeln für die Ewigkeit festgehalten. Nach dem Auszug aus der Kirche wartete prompt die erste Herausforderung für die beiden. Mit stumpfen Scheren mussten die beiden ein Herz aus einem Bettlaken schneiden. Der Frisch gebackene Bräutigam hob seine Braut dann durch das ausgeschnittene Herz, um mit ihr den ersten gemeinsamen Schritt auf dem Weg in die Ehe zu beschreiten. Nach den Glückwünschen durch Freunde und Familie wartete gleich die nächste Aufgabe – der Baumstamm. Mit einer stumpfen Bogensäge haben die beiden aber auch dieses Hindernis auf dem Weg in die gemeinsame Zukunft aus dem Weg geräumt. Für mich ging es dann direkt weiter zum Retz. Auch wenn es zu Fuß nur ein Katzensprung ist, trotzdem mit dem Auto (Equipment…).

        Rockabilly, Vintage, Candybar – Das Retz

        20 Sekunden nach Abfahrt war ich dann auch schon wieder am Ziel. Ab jetzt hatte ich noch gut 10 Minuten, bis die Hochzeitsgesellschaft eintraf. Alles war liebevoll dekoriert und wirklich toll anzusehen. Ich habe alles in unberührtem Zustand fotografiert und jedes noch so kleine Detail dabei eingefangen. Nach wenigen Minuten ging es dann auch schon wieder nach Draußen ins Freie – die Gäste kamen. Auch das habe ich aus vielen Perspektiven festgehalten. Es gab viele Momente und Emotionen, die diesen Tag so wundervoll gemacht haben. Dazu gehörte natürlich auch der Hochzeitstanz zur Musik der Blaskapelle. Aber auch die Herren, die zu späterer Stunde im Biergarten das WM-Spiel von Deutschland auf dem Smartphone schauten. So was gibt es eben auch nur alle 4 Jahre 😉

        Inspirationen einer Rockabilly Hochzeit

        Ich habe viele Impressionen für Euch dabei. Bin schon ganz gespannt, was Ihr dazu sagt. Vielleicht gibt es ja schon bald ein Brautpaar, dass ich ebenfalls bei einer echten Rockabilly-Hochzeit begleiten darf?

        P.S. Liebe Vesy, lieber Christian! Vielen Dank, dass ich an Eurem schönsten Tag Euer Hochzeitsfotograf sein durfte.

        NEXT GALLERY

        Yvonne + Sebastian : Hochzeit in der St. Michaelskirche Heßlar

        0 COMMENTS

        KOMMENTAR HINTERLASSEN

        Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit einem *